Gesundheit

 

 

Heilpflanzenlexikon

Gesundheitscheck

 

 

6-Elemente-Lehre

Themenkatalog

 

Heilpflanzenlexikon von A-Z

Arnika bei Quetschungen, Verstauchungen  und  MuskelschmerzenHauswurz bei Hauterkrankungen, Wunden, Verbrennungen und FurunkelnGänseblume bei Atemwegserkrankungen, Menstruationsbeschwerden und Leberleiden.Klette bei Hauterkrankungen, Magenleiden und HaarausfallNieswurzPfingstrose bei Darmkrämpfen.

Heilpflanzen - Suche mit Indikationsdatenbank:

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

 

 

Heilpflanzen und Heilkräuter: Index: “E”

Efeu

Enzian

Eichenbaum

Estragon

Engelwurz

 

Hinweise     Hilfe     Heilpflanzen - Index

Welcher Diättyp sind Sie?
Die Antwort liefert Ihnen der kurze Test bei
Diät.com - das Diätportal.

Anzeige



Anzeige


 

Heilpflanze: Eiche

Familie: Buchengewächse (Fagaceae)

Bezeichnung: Die Stieleiche lat. Quercus robur wird im Volksmund auch Eckenboom und Eichelbaum genannt. 

Eiche bei Hämorrhoiden und Frostbeulen.

Beschreibung: Der Baum wird bis zu 50m hoch und besitzt eine starke Pfahlwurzel. Die Rinde ist rautenförmig geschuppt. Die grünen Blätter sind gefiedert-oval. Die bis zu 3cm lange Frucht (Eichel) hat eine eiförmige Form und sitzt in einem schuppigen Fruchtbecher.

Verbreitung: Die Eiche ist fast in ganz Europa verbreitet. Sie bevorzugt als Standort lichte Laubwälder.

Inhaltsstoffe: Der Baum enthält Gerbstoffe, Bitterstoffe, Zitronensäure und Harz.

Medizinische Wirkung: Die Rinde des Baumes wird äußerlich bei Hämorrhoiden und bei Frostbeulen angewendet.

Warnung: Die Pflanze darf nicht innerlich angewendet werde, da es zu Störungen im Verdauungstrakt kommen kann.



 




 

 

 

 

 

 

fitnesskatalog.de