Gesundheit

 

 

Heilpflanzenlexikon

Gesundheitscheck

 

 

6-Elemente-Lehre

Themenkatalog

 

Heilpflanzenlexikon von A-Z

Arnika bei Quetschungen, Verstauchungen  und  MuskelschmerzenHauswurz bei Hauterkrankungen, Wunden, Verbrennungen und FurunkelnGänseblume bei Atemwegserkrankungen, Menstruationsbeschwerden und Leberleiden.Klette bei Hauterkrankungen, Magenleiden und HaarausfallNieswurzPfingstrose bei Darmkrämpfen.

Heilpflanzen - Suche mit Indikationsdatenbank:

Welcher Diättyp sind Sie?
Die Antwort liefert Ihnen der kurze Test bei
Diät.com - das Diätportal.

Anzeige



Anzeige


 

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

 

 

Heilpflanzen und Heilkräuter: Index: “R”

Rainfarn

Ruprechtskraut

Rosmarin

 

Hinweise     Hilfe     Heilpflanzen - Index

Rainfarn

Medizinische Wirkung: Früher wurde der Rainfarn wegen seines Thujongehaltes als Wurmmittel verwendet.  Äußerlich wurde er  auch gegen Krätze, Flöhe und Läuse eingesetzt. Allerdings wird die Pflanze heutzutage wegen der großen Vergiftungsgefahr ( auch bei bloßem Hautkontakt) kaum noch verwendet.                           Mehr zum Rainfarn >>

Rosmarin

Medizinische Wirkung: Rosmarin wirkt tonisch und anregend, adstringierend, entzün- dungshemmend,  blähungstreibend und durch- blutungsfördernd. Es wird bei Migräne, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, chronischen Krankheiten, Depressionen, Streß, Schwächezusztänden und Epilepsie eingesetzt.         Mehr zum Rosmarin >>

Ruprechtskraut

Medizinische Wirkung: Die Pflanze wird heutzutage kaum noch als Heilpflanze verwen- det. Früher setzte man sie als Adstringens und zur Wundheilung ein. Allerdings haben neue Forschungen ergeben, daß die Pflanze bei Gebärmutterentzündung und Magengeschwüren wirkt. Möglicherweise ist Ruprechtskraut ein neues Krebsmittel.                                                               Mehr zum Ruprechtskraut >>



Anzeige


 




 

 

 

 

 

fitnesskatalog.de