Gesundheit

 

 

Heilpflanzenlexikon

Gesundheitscheck

 

 

6-Elemente-Lehre

Themenkatalog

 

Heilpflanzenlexikon von A-Z

Arnika bei Quetschungen, Verstauchungen  und  MuskelschmerzenHauswurz bei Hauterkrankungen, Wunden, Verbrennungen und FurunkelnGänseblume bei Atemwegserkrankungen, Menstruationsbeschwerden und Leberleiden.Klette bei Hauterkrankungen, Magenleiden und HaarausfallNieswurzPfingstrose bei Darmkrämpfen.

Heilpflanzen - Suche mit Indikationsdatenbank:

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

 

 

Heilpflanzen und Heilkräuter: Index: “E”

Efeu

Enzian

Eichenbaum

Estragon

Engelwurz

 

Hinweise     Hilfe     Heilpflanzen - Index

Welcher Diättyp sind Sie?
Die Antwort liefert Ihnen der kurze Test bei
Diät.com - das Diätportal.

Anzeige



Anzeige


 

Heilpflanze: Efeu

Efeu bei Bronchialasthma

Familie: Araliengewächse ( Araliaceae )

Bezeichnung: Der lateinische Name ( Hedera helix ) des Efeu bedeutet frei übersetzt soviel wie gewunden auf der Unterlage haftend bzw. als Wurzelkletterer gedeihend.

Beschreibung: Der immergrüne Efeu kann   eine Höhe von 20 m erreichen. Die Blätter sind dunkelgrün, glänzend und in der Jugend behaart. Die Beerenfrüchte des Efeu reifen erst im Winter. Sie besitzen 3-5 nierenförmige Samen.

Verbreitung: Der Efeu kommt in ganz Europa vor. Er ist häufig an Felsen, Mauern, Zäunen und in Laubwäldern zu finden.

Inhaltsstoffe: Die Pflanze enthält Saponine wie z.B. Hederin, Hederasaponin C und Sesquiterpene.

Medizinische Wirkung: Efeu wurde in der Naturmedizin als hustenlösendes Mittel einge- setzt. Des weiteren fand die Pflanze bei Rheuma und Skrofulose Anwendung. Auch heute noch dienen Efeuextrakte als krampflösendes Mittel bei Erkrankungen der Atmungsorgane. Eine Essenz  aus den Sprossen wird oft bei Bronchialasthma verwendet.

Warnung: Wegen der toxischen Bestandteile der Pflanze ist von einer Selbsttherapie dringend abzuraten.



 




 

 

 

 

 

 

fitnesskatalog.de