Gesundheit

 

 

Heilpflanzenlexikon

Gesundheitscheck

 

 

6-Elemente-Lehre

Themenkatalog

 

Heilpflanzenlexikon von A-Z

Arnika bei Quetschungen, Verstauchungen  und  MuskelschmerzenHauswurz bei Hauterkrankungen, Wunden, Verbrennungen und FurunkelnGänseblume bei Atemwegserkrankungen, Menstruationsbeschwerden und Leberleiden.Klette bei Hauterkrankungen, Magenleiden und HaarausfallNieswurzPfingstrose bei Darmkrämpfen.

Heilpflanzen - Suche mit Indikationsdatenbank:

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

 

 

Heilpflanzen und Heilkräuter: Index: “S”

Salbei

Schwarznessel

Schafgarbe

Sellerie

Schlüsselblume

Spitzwegerich

Schneebeere

Sumpfdotterblume

Schöllkraut

 

Hinweise     Hilfe     Heilpflanzen - Index

Welcher Diättyp sind Sie?
Die Antwort liefert Ihnen der kurze Test bei
Diät.com - das Diätportal.

Anzeige



Anzeige


 

Heilpflanze: Sellerie

Familie: Umbelliferae / Apiacea

Sellerie bei Bluthochdruck, Arthritis, Rheuma, Gicht, Atemwegserkrankungen, Asthma und Bronchitis

Bezeichnung: Sellerie lat. Bezeichnung Apium graveolens wird im Volksmund  auch Epf  bzw. Eppich genannt.

Beschreibung: Die mehrjährige Pflanze besitzt eine Pfahlwurzel. Der Stengel ist  aufrecht, hohl und verzweigt. Die grünen gefiederten Blätter sind stark gezähnt. Die kleinen weißen Blüten stehen in Doppeldolden.

Verbreitung: Man findet die Heilpflanze in ganz Europa. Sellerie gedeiht an feuchten Stellen wie z.B. in Sümpfen oder an Seeufern.

Inhaltsstoffe: Die Pflanze enthält als wirk- same Bestandteile ätherisches Öl, Cumarine, Flavonoide, Furanocumarine, Harz und Vitamine ( B, C, E ).

Medizinische Wirkung: Die Heilpflanze wird bei Bluthochdruck, Arthritis, Rheuma und Gicht eingesetzt. Aber auch bei Atemwegserkrank- ungen wie Asthma und Bronchitis wird Sellerie verwendet.

Warnung: Bei akuter Nierenentzündung darf Sellerie nicht angewendet werden. Achtung: Sellerie kann Gichtallergien auslösen.



 




 

 

 

 

 

 

fitnesskatalog.de