Gesundheit

 

 

Heilpflanzenlexikon

Gesundheitscheck

 

 

6-Elemente-Lehre

Themenkatalog

 

Heilpflanzenlexikon von A-Z

Arnika bei Quetschungen, Verstauchungen  und  MuskelschmerzenHauswurz bei Hauterkrankungen, Wunden, Verbrennungen und FurunkelnGänseblume bei Atemwegserkrankungen, Menstruationsbeschwerden und Leberleiden.Klette bei Hauterkrankungen, Magenleiden und HaarausfallNieswurzPfingstrose bei Darmkrämpfen.

Heilpflanzen - Suche mit Indikationsdatenbank:

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

 

 

Heilpflanzen und Heilkräuter: Index: “O”

Odermennig

Oregano

Hinweise     Hilfe     Heilpflanzen - Index

Welcher Diättyp sind Sie?
Die Antwort liefert Ihnen der kurze Test bei
Diät.com - das Diätportal.

Anzeige



Anzeige


 

Heilpflanze: Oregano

Oregano bei Gicht, Rheuma, Koliken, Blähungen, Atemwegsbeschwerden, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen und Angstzuständen.

Familie: Lippenblütengewächse (Lamiaceae)

Bezeichnung: Oregano lat. Bezeichnung Origanum majorana, wird auch Majoran, Marum, Mairal, Moseran und Wurstkrud genannt.

Beschreibung: Der bis zu 50 cm hohe einjährige Halbstrauch besitzt grüne, behaarte ovale Blätter. Die Blütenstände sind weißlich bis purpurfarben.

Verbreitung: Die Pflanze ist im Mittelmeer- raum, Nordafrika und Wesrasien heimisch. Sie wird aber auch in Amerika kultiviert.

Inhaltsstoffe: Oregano enthält Flavonoide. Bitterstoffe, ätherisches Öl, Triterpenen, Gerb- stoffen, Rosmarinsäure und Kaffesäure.

Medizinische Wirkung: Die  Heilpflanze hat krampflösende, stimulierende  und harntreib- ende Eigenschaften. Sie wird bei Gicht, Rheuma, Koliken, Blähungen und  Atemwegsbeschwerden eingesetzt. Des  weiteren wird die Heilpflanze bei Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen und Angstzu- ständen angewendet.

Achtung: Die Pflanze darf nicht während der Schwangerschaft  eingenommen werden.  Das ätherische Öl darf nicht innerlich eingenommen werden.



 




 

 

 

 

 

 

fitnesskatalog.de