Gesundheit

 

 

Heilpflanzenlexikon

Gesundheitscheck

 

 

6-Elemente-Lehre

Themenkatalog

 

Heilpflanzenlexikon von A-Z

Arnika bei Quetschungen, Verstauchungen  und  MuskelschmerzenHauswurz bei Hauterkrankungen, Wunden, Verbrennungen und FurunkelnGänseblume bei Atemwegserkrankungen, Menstruationsbeschwerden und Leberleiden.Klette bei Hauterkrankungen, Magenleiden und HaarausfallNieswurzPfingstrose bei Darmkrämpfen.

Heilpflanzen - Suche mit Indikationsdatenbank:

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

 

 

Heilpflanzen und Heilkräuter: Index: “O”

Odermennig

Oregano

Hinweise     Hilfe     Heilpflanzen - Index

Welcher Diättyp sind Sie?
Die Antwort liefert Ihnen der kurze Test bei
Diät.com - das Diätportal.

Anzeige



Anzeige


 

Heilpflanze: Odermennig

Odermennig bei Verdauungsstörungen, Magenerkrankungen, Gallenleiden, Blasenentzündung, Harninkontinenz, Nierensteinen, Angina, Arthritis Heiserkeit und Rheuma

Familie: Rosengewächse ( Rosaceae )

Bezeichnung: Der kleine Odermennig (Agrimo- nia eupatoria ) wird im Volksmund auch Ackerblume, Ackermeng, Hawermünnkraut und Kletterkraut genannt.

Beschreibung: Die mehrjährige Pflanze wird   bis zu 1m hoch und ist leicht behaart. Ihre paarigen Blätter sind oben grün und unten silbergrün. Die Blüten haben fünf Blütenblätter und stehen am  Ende des Stengels in einer ährenförmigen Traube.

Verbreitung: Die Pflanze ist in ganz Europa heimisch. Sie gedeiht auf fast allen Böden, vorzugsweise auf Lehmböden. Man findet sie an Wegrändern, Magerwiesen und auf Weiden.

Inhaltsstoffe: Odermennig enthält Gerbstoffe, Bitterstoff, Cumarine, Flavonoide, ätherisches Öl und Polysaccharide.

Medizinische Wirkung: Die Pflanze hat  blutstillende Eigenschaften  und wird in der  Naturheilkunde zur  Wundheilung eingesetzt. Außerdem wird er bei Verdauungsstörungen, Magenerkrankungen und Gallenleiden verwendet. Er wird auch bei Blasenentzündung, Harn- inkontinenz, Nierensteinen, Angina, Arthritis Heiserkeit und Rheuma eingesetzt.

Anmerkung: Es sind keine Nebenwirkungen durch die  Verwendung des kleinen Odermennig bekannt.

Heilkräuter - Rezepttip

Anwendung in der Phytotherapie: Odermennig wird als Tee bei Verdauungs- beschwerden, Durchfall, Leber- Milzleiden verwendet und Erkrankungen des Urogenital- traktes verwendet. Bei Entzündungen im Rachen- raum kann die Heilpflanze zum Gurgeln verwendet werden.

Sammelgut: Blätter; Zeit: Mai- Juni

Teeherstellung: 2,5g Blätter auf eine Tasse kochendes Wasser gießen. Dosierung: Bis zu 2 Tassen täglich.

Gurgeln: 100g Blätter auf 1l Wasser geben und ca. 10 min kochen. Dosierung: 4 mal täglich gurgeln.



 




 

 

 

 

 

 

fitnesskatalog.de