Gesundheit

 

 

Heilpflanzenlexikon

Gesundheitscheck

 

 

6-Elemente-Lehre

Themenkatalog

 

Heilpflanzenlexikon von A-Z

Arnika bei Quetschungen, Verstauchungen  und  MuskelschmerzenHauswurz bei Hauterkrankungen, Wunden, Verbrennungen und FurunkelnGänseblume bei Atemwegserkrankungen, Menstruationsbeschwerden und Leberleiden.Klette bei Hauterkrankungen, Magenleiden und HaarausfallNieswurzPfingstrose bei Darmkrämpfen.

Heilpflanzen - Suche mit Indikationsdatenbank:

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

 

 

Heilpflanzen und Heilkräuter: Index: “L”

Lavendel

Linde

Liebstöckel

Löwenzahn

Hinweise     Hilfe     Heilpflanzen - Index

Welcher Diättyp sind Sie?
Die Antwort liefert Ihnen der kurze Test bei
Diät.com - das Diätportal.

Anzeige



Anzeige


 

Heilpflanze: Lavendel

Lavendel bei nervösen Herzleiden,  Asthma,  Schmerzen, Muskelverspannungen, Nervosität, Gallenleiden, Magenerkrankungen, Depressionen,  Migräne und Kopfschmerzen.

Familie: Lippenblütengewächse (Lamiaceae, syn. Labiatae )

Bezeichnung: Der Lavendel lat.  Lavandula angustifolia wird im Volksmund auch Lavander   und Blafendel genannt.

Beschreibung: Der bis zu 60 cm hohe Halb- strauch besitzt stark verzweigte Äste mit länglichen Blättern. Die Blütenstände setzen sich aus 4-5 Scheinquirlen zusammen. Die Blüten- krone erscheint in einem zarten violett. Die Pflanze riecht stark aromatisch.

Verbreitung: Lavendel ist ursprünglich im westlichen Mittelmeerraum heimisch. Man findet die Heilpflanze, die wegen ihres ätherischen Öls angebaut wird, heute auf nahezu allen Kontinenten.

Inhaltsstoffe: Die Pflanze enthält ätherisches Öl, Cineol, Cumarin, Gerbstoffe und Flavonoide.

Medizinische Wirkung: Lavendel wird bei nervösen Herzleiden, Asthma,  Schmerzen, Muskelverspannungen    und  Nervosität einge- setzt. Aber auch bei Gallenleiden, Magener- krankungen, Depressionen,  Migräne und Kopfschmerzen findet Lavendel Anwendung.

Warnung: Die Heilpflanze sollte nur unter ärztlicher Aufsicht verwendet werden, da es wegen des hohen Cumaringehaltes zu Kopf- schmerzen kommen kann.



 




 

 

 

 

 

 

fitnesskatalog.de